Freitag, 14. April 2017

2. Vivaristik-Wochenende „Mittelamerika“ in Wien

Vom 9. bis 11. Juni 2017 findet in Wien das 2. Vivaristik-Wochenende statt. Ausgerichtet wird diese Veranstaltung von der Internationalen Schildkröten-Vereinigung (ISV). Unter dem Motto „Mittelamerika, Mexiko & Karibik“ treffen sich Vivarianer zum gegenseitigen Austausch.

Neben Terrarianern und Aquarianern gehören auch Freunde von exotischen oder anderweitig „ungewöhnlichen“ Pflanzen zur Zielgruppe der Veranstaltung. Schließlich gibt es bei uns Vivarianern einige Schnittmengen. Die Pflege von exotischen Pflanzen ist für Terrarianer ebenso interessant, wie die Haltung von geeigneten Tieren durch Pflanzenfreunde z.B. im Gewächshaus oder Bromelien-Vivarium. Nicht zuletzt ist auch die Vergesellschaftung von verschiedenen Tierarten in entsprechend bepflanzten Vivarien eine Disziplin, die von so manchem Vivarianer erfolgreich betrieben wird. Eine „Vergesellschaftung“ der Tier- und Pflanzenfreunde im Rahmen eines gemeinsamen Vivaristik-Wochenendes liegt also nahe, um damit das Zusammengehörigkeitsgefühl zu stärken. Ein Blick über den Tellerrand schadet auch nicht in Anbetracht der öffentlichen Kritik, derer sich die Vivaristik im Allgemeinen regelmäßig aussetzen muss.

Das breit gefächerte Vortragsprogramm bietet den Teilnehmern Informationen zu verschiedenen Bereichen der Vivaristik. So referieren Hobbyisten und Wissenschaftler u.a. über Pfeilgiftfrösche, Baumschleichen, Spinnentiere und Wirtelschwanzleguane. Ferner gehören Mitarbeiter von zoologischen Einrichtungen sowie des botanischen Gartens Wien zum Kreis der Redner. Die Chimaira Buchhandlung wird ebenfalls vor Ort sein und ein ausgewähltes Sortiment an Literatur mit Themenbezug zum Motto „Mittelamerika“ anbieten. Auch Anbieter exotischer Pflanzen und Vivaristik-Zubehör haben ihr Kommen angekündigt.

Veranstaltungsort ist das Schutzhaus „Zukunft“ auf der Schmelz. Der Unkostenbeitrag beträgt 18,- Euro und berechtigt zur Teilnahme an allen drei Veranstaltungstagen. 

Weitere Informationen sowie das vollständige Vortragsprogramm sind dem offiziellen Veranstaltungsflyer zu entnehmen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen